Folgen (Essstörungen)

Inhalt

Orthorexie

Die gesundheitlichen Folgen von Orthorexie sind zwar meist nicht so bedrohlich wie die Folgen von Anorexie und Bulimie, aber auch Orthorexie hinterlässt bei den Betroffenen körperliche und seelische Spuren.

Menschen mit Orthorexie sind oft so stark mit sich selbst und mit ihren Essgewohnheiten beschäftigt, dass sie sich immer mehr von ihrer Umwelt isolieren und von der Familie und von Freunden/innen zurückziehen

Sie gehen nicht mehr an Partys, gehen nicht mehr mit Freundinnen und Freunden auswärts essen – sogar den Kaffeetratsch sagen sie ab aus Angst, etwas essen oder trinken zu müssen, das „nicht gesund“ ist. Sie kapseln sich ab, um genügend Zeit zu haben, ihre nächsten Mahlzeiten zu planen, und um das essen und trinken zu können, was ihr Plan ihnen erlaubt.

Wenn die Essstörung länger andauert, kann es auch zu Problemen in der Schule oder bei der Arbeit kommen: Sie fehlen in der Schule oder am Arbeitsplatz häufiger, haben öfter Meinungsverschiedenheiten und Streit mit Schulkollegen/innen oder Arbeitskollegen/innen und oft sinkt auch ihre Leistung.

Orthorexie ist oftmals die Vorstufe zu einer Anorexie und sollte deshalb unbedingt ernst genommen werden.

Fokus

Quiz

Fast Food

Quiz

Mythen und Märchen: Kennst du sie?

HIV/AIDS

Treue schützt

HIV/AIDS

Aber nicht immer! Was du wissen musst, um Geschlechtskrankheiten wie HIV/AIDS zu vermeiden.

Fokus

Vorurteile

Ich bin nicht dumm, ich bin behindert

Vorurteile

Geschichten, die berühren und die Augen öffnen

Tipps

Die Polizei einschalten?

Tipps

Anzeige erstatten: Wie, wo und warum?