Gefühle und Essen

Inhalt

Austauschen und geniessen

Essen und Trinken ist in allen Kulturen auch eine gesellschaftliche Angelegenheit – auch bei uns.

Mit Freunden und Freundinnen treffen wir uns z.B. zum Essen im Restaurant. Mit Arbeitskollegen/innen gehen wir über Mittag zusammen in die Kantine und tauschen z.B. Meinungen und Ideen aus. Zu Hause verbringen wir am Tisch Zeit mit unserer Familie, essen und reden dabei darüber, was wir tagsüber erlebt haben. Beim Essen tauschen wir uns also aus, diskutieren oder streiten auch mal. Auch bei Festen gehören ein feines Essen oder zumindest ein paar Apérohäppchen dazu – stell dir eine Hochzeit ohne Hochzeitstorte oder feines Essen vor!

Essen und Trinken ist also nicht nur reine Nahrungsaufnahme – wir essen und trinken auch, weil wir dabei die Gesellschaft von Freunden/innen, Kollegen/innen und Familie geniessen können. Wer möchte den gemütlichen Brunch mit der Familie am Sonntagmorgen missen, oder die gute Stimmung beim letzten Geburtstagsfest der besten Freundin?

Wenn du an einer Essstörung leidest, verpasst du solche schönen Erlebnisse vermutlich – weil Essen für dich nichts mehr Normales ist, weil du dich kontrollierst oder weil du dich unwohl fühlst. Aber du kannst das ändern – lass dir helfen!

Fokus

Jobsuche: Du kannst!

In 4 Schritten zum Erfolg

Jobsuche: Du kannst!

Soziale Netzwerke – auch offline - sind nützlich, um eine Lehrstelle zu finden. Aber wie?

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test

Fokus

Alkohol

Das Leiterspiel

Alkohol

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du.

Test

Welcher Job passt zu dir?

Test

Finde es heraus mit dem Interessenkompass.